130 Wie Ernst sein neues Kunstkabinett einweiht.

Ernst sehnt Ernst nach jener Zeit als Ernst mit einer Rio Napo in Ernsts Manteltasche von Ernsts Kastanienklause zum Fluss hinunterschlenderte, um kleine Fundgegenstände zu sichten und in Ernsts Schwellenmuseum zu legen.[1] Damals rief Ernst:

Drum, solang’s vergönnt, misch’ Ernst mit Lust den Ernst!
Süss ist Leichtsinn am rechten Ort.[2]

Jetzt aber will Ernst nicht mehr nur leichtsinnig, sondern auch ??? sein. Ernst steckt also ein paar Trockenfrüchte in Ernsts Manteltasche und schlendert zur Gjöll hinunter. Da Ernst nichts in Ernsts Augen springt, das sich lohnte aufgelesen zu werden, setzt Ernst Ernst auf einen Stein und macht mit Ernsts Handy einige Fotos.

Zur Zeit des sinkenden Gefühls schlendert Ernst zu Móðguðrs Höhle zurück und färbt alle Fotos metallrosa: die Farbe der Fäustlinge der Zwerge. Dann transferiert Ernst die Fotos auf einen Stick, den Ernst kurzerhand THE STICK nennt und als OBJET D’ART #1 in das Kunstkabinett legt, das Móðguðr neulich für Ernst eingerichtet hat. Ernst widmet den Film dem Zwerg Norðri alias Noth.[3]

 

 


[1] Episode 23

[2] Misce stultitiam consiliis brevem / Dulce est desipere in loco. Publius Vergilius Maro, Carmina 4,12,27f. Übersetzung Ernst et al.

[3] Episode 128